DMSB Slalomsiegerehrung in Warstein  

 

Edle Pokale bei einem tollen Abend in optimalem Ambiente

 

Der Auftrag kam vom DMSB und ging an den Fachausschuss Slalom – für die Slalomszene  Siegerehrungen für die Saison 2017 zu organisieren. Jens Müller, umtriebiger FA-Vorsitzender, hatte die geniale Idee, für alle drei Serien eine gemeinsame Siegerehrung zu veranstalten. Mit seinen Kollegen Klaus Hens und Hans Martin Gass wurde dann die „Warsteiner Welt“ auserkoren, ein Programm erstellt und alle Sieger und Podestplatzierte – ein Novum in der Slalomszene - der Deutschen Slalommeisterschaft, der DMSB Slalommeisterschaft, der DMSB Slalom Teammeisterschaft sowie den vier DMSB Slalom Cups eingeladen. Von den 30 zu ehrenden Slalomartisten kamen bei winterlichem Wetter 29 (!!!!!!!) nach Warstein, jeder durfte eine Begleitung mitbringen, des weiteren erhielten Freunde, Bekannte, Offizielle, Organisatoren, und, und, und, weitere Gastkarten, so dass am Samstag, dem 3. Februar knapp neunzig Personen in der Warsteiner Welt eintrafen.

 

Nach einem lehrreichen Film übers Bierbrauen von der allerersten Zeit bis heute in einer Art Museumskino das sich langsam drehte ging es mit der Bahn fast 45 Minuten durch die Warsteiner-Brauhallen sowie das riesige Warsteiner Gelände. Danach war Stärkung beim Menue angesagt: Tomatisierte Rahmsuppe mit gebratenen Champignons, buntes Salatbuffet, Vollkornbaguette mit Butter, Schweinemedaillons in Pfeffersosse mit Romanescoröschen und Pfannenkartoffeln, Geschnetzeltes von der Putenbrust in fruchtiger Currysosse mit Mandelreis und Möhrengemüse, Grießflammerie mit Himbeerpüree und gegen später noch Rote Grütze mit Vanillesauce …… alles sehr lecker, dazu alle möglichen flüssigen Köstlichkeiten aus der Warsteiner Brauerei …..

 

Der DMSB-Ehrengast, Dr. Hans-Gerd Ennser – DMSB Präsidiumsmitglied für den Automobilsport – ließ es sich nicht nehmen und kam extra für die Siegerehrung von seiner Heimat im tiefen Bayern nach Warstein, begrüßte die Slalomszene, erzählte von seinen früheren Slalomaktivitäten – er greift auch heute noch beim „Heimslalom“ auf dem Flugplatz Eggenfelden zumindest einmal pro Saison immer noch selbst ins Lenkrad – lobte die Slalomaktivitäten der Anwesenden und erklärte die Wichtigkeit der vielen (Slalom-)Lizenznehmer für den DMSB sowie den Slalom allgemein als breite Basis für den Motorsport …. in seiner ruhigen sonoren bayerischen Art.

 

Zusammen mit Jens Müller übergab Dr. Ennser die edlen Pokale an die Sieger und Platzierten, zu allen gab es eine kurze Laudatio sowie ein Foto von Fahrer und seinem Fahrzeug zwischen den Pylonen, die Präsentation hatte Wolfgang Kruse zusammengestellt und per Beamer auf eine acht mal vier Meter große Leinwand projeziert, dazu noch für diverse Slalomfilme und die Hintergrundmusik für den Abend gesorgt.

 

 

Deutsche Slalommeisterschaft: 1. Philipp Hartkämper/VW Golf I    2. Henrik Stoldt/Mazda MX5   3. Ralf Orth/BMW 320 is

DMSB Slalommeisterschaft: 1. Jan Hoffmann/Mazda MX5        2. Philipp Hartkämper/VW Golf I      3. Eugen Weber/Honda S 2000

DMSB Slalom Teammeisterschaft: 1. ADAC Ostwestfahlen Lippe (Philipp Hartkämper/VW Golf I, Marcel Hellberg/VW Polo Coupe, Dirk Schäfertöns/OpelKadett C Coupe, Maurice Schmidt/Ford Fiesta    2. Team Sanin Filtertechnik (Benjamin Mayer/VW Polo GTi, Elias Sanin/BMW 316 compact, Jannik Sanin/BMW 328 Coupe, Eugen Weber/Honda S 2000      3. Racing Team Süd (Hans Martin Gass/Audi A3 TFSI, Rainer Krug/BMW M3 E36, Reinhard Nuber/BMW 320isWTCC, Thomas Schwab/BMW 328 Coupe

 

DMSB Slalomcup Region Nord:  1. Hans Heinrich Ernst/Opel Kadett C Coupe       2. Klaus Hens/VW Golf II G40    3. Tommy Rohrschneider/BMW 318 is Coupe

DMSB Slalomcup Region Mitte: 1. Tobias Kluge/VW Polo Coupe 86c                     2. Julien Cedrik Hahn/BMW 316compact    3. Manfred Vogt/Opel Corsa

DMSB Slalomcup Region Südwest:  1. Peter Kalus/BMW M3 E46                            2. Udo Roller/BMW 330i E46     3. Mario Abbate/Smart Roadster

DMSB Slalomcup Region Südost:  1. Anton Ganser/BMW Z4 M Coupe                    2.  Alfred Wembacher/BMW M3 E36     3.  Marco Clos/BMW 328 Coupe

 

Soviel zur DMSB-Slalomsiegerehrung für die Saison 2017, die in dieser Form ganz neu war und meiner Meinung nach rundum gepasst hat ! Großes Lob an den Fachausschuss Slalom, hier federführend Jens Müller, der dieses Event auf die Beine gestellt hat !             

                                                                                                 

Grüssle an alle Slalomartisten mit den besten Wünschen für eine erfolgreiche und unfallfreie Saison 2018 vom Moderator/Sprecher

Wilfried Ruoff

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Slalom im DMSB